Tipps und Tricks Haustechnik

Wir haben für Sie nützliche Tipps und Tricks rund um die Haustechnik zusammengestellt. Also Wissenswerte über die Heizung und den Sanitärbereich. Wir werden die lose Reihe laufend erweitern. Wenn Sie zu diesen Themen Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren: 062 787 80 00.

Fussbodenheizung: Pflege und Wartung

Nun werden die Tage wirklich kälter. Zeit also, sich um die Heizung zu kümmern. Im Gegensatz zu Heizkörpern mit Thermostaten (wir berichteten im Tipp 1 darüber), ist die Fussbodenheizung unsichtbar. Risiko genug, um sie gänzlich zu vergessen. Dabei ist die Fussbodenheizung auf regelmässige Kontrolle und Wartung angewiesen.

Wussten Sie, dass sich im Leitungssystem Ihrer Fussbodenheizung nach einigen Jahren Betrieb richtig viel Schmutz und metallische Ablagerungen ansammeln können? Dies kann bis zur Verstopfung von Leitungen und folglich zu einem schlechteren Wasserkreislauf führen. Daraus resultieen weiter eine verminderte Heizleistung und höherer Energieverbrauch. 

Kontrolle und Reinigen verhindern Schäden

Erstmal ist die regelmässige Kontrolle ratsam. Die Wasserstandskontrolle sollte ohnehin zweimal im Jahr erfolgen. Gleichzeitig checken Sie am besten den Druck des Expansionsgefässes. Wir empfehlen Bodenheizungen nach spätestens 15 Jahren zu reinigen und zu versiegeln. So kann die fortsetzende Verschlammung aufgehoben werden. Der gute Fachbetrieb weiss für den richtigen Umgang mit der Fussbodenheizung Rat. Wir wünschen Ihnen einen warmen Winter.

Achtung jetzt Frostgefahr: Gartenventil und Wasserhahn entleeren

Kündigen sich die ersten Nachtfröste an, besteht beim Gartenventil Frostgefahr. Sollte das Wasser in der Leitung einfrieren, kann die Wasserleitung platzen. Dies kann einen erheblichen Wasserschaden inklusive einer kostspieligen Reparatur verursachen. Es ist daher unerlässlich, dass Sie die richtigen Vorsichtsmaßnahmen treffen und Ihre Leitungen winterfit machen. Hier erfahren Sie, wie das ganz leicht geht.

Zwei Arten von Ventilen

Ventil A Dieses Ventil muss bei Frost nicht entleert werden, da das Abstellen im frostsicheren Bereich stattfindet.

Ventil B: Ein Ventil dieser Bauart muss während der kalten Jahreszeit immer ausser Betrieb gesetzt werden. Kurz: die Wasserzuleitung zum Ventil muss abgestellt und entleert werden.
Schritt 1: Wasserzuleitung zum Gartenventil abstellen
Schritt 2: Gartenventil öffnen
Schritt 3: Entleerung am Abstellventil öffnen
Schritt 4: Wasser aus Leitung komplett entleeren
Schritt 5: Entleerung offen lassen
Schritt 6:  Gartenventil schliessen

Tipp: mit dem Offenlassen der Entleerung weisen siebeispielsweise Mitbewohner darauf hin, dass diese Leitung entleert bleiben sollte.

Heizkörperventil richtig einstellen

Wussten Sie, dass ein Heizkörperventil nicht irgendein simpler Absperrhahn ist? Ein Thermostat regelt und hält clever die von Ihnen eingestellte Wunschtemperatur. Dies übrigens seit 1952. Ein cleverer Ingenieur erfand, wie man mit Heizfühlern die Raumtemperatur halten kann.

Richtig eingestellt, spart Energie
Damit Sie sich in der kalten Jahreszeit wohlfühlen, kommts auf die korrekte Einstellung des Heizkörperventils an. Je nach Leistung des Heizkessels, der Raumgrösse und Standort des Heizkörpers muss der Thermostat mehr oder wenig aufgedreht werden. Welches die korrekte Einstellung ist, zeigt Ihnen ein einfacher Raumthermometer. Es ist im Übrigen nicht notwendig, den Thermostat wie ein Wasserhahn voll aufzudrehen. Die Thermostatstufe 3 der fünfstelligen Skala steht für 20 bis 21 Grad Celsius. Jede weitere Stufe am Drehrad erwärmt den Raum um rund 4°C. Sie sehen also, der Raum wird nicht schneller warm, sondern die Heizung benötigt länger um eine eigentlich zu hohe Temperatur zu erreichen. Vielmehr ist es so, dass der Thermostat energiesparend ist. Wenn beispielsweise tagsüber die Sonne ins Wohnzimmer scheint, regelt das Ventil den Warmwasserfluss automatisch.

Prüfen Sie die Ventile beim ersten Einschalten der Heizung auf Leichtgängigkeit und Funktion. Auch hier hilft wiederum der externe Thermometer. Im Bedarfsfall helfen wir Ihnen gerne weiter und prüfen die Ventile bei Ihnen Zuhause.